Anna Vovan

Hayahisa Tomiyasu & Anna Vovan
23.6. – 21.7.2018

Die liegende Acht

„Unendlichkeit“ – nicht mit dem Wort an sich haben Hayahisa Tomiyasu und Anna Vovan die gemeinsame Ausstellung in der Galerie b2 betitelt, sondern mit dem dafür verwendeten Symbol. Die liegende Acht markiert dabei ebenso zur Form geronnene Bewegungsspur, wie sie für die Aufladbarkeit von Zeichen allgemein steht. Beide Aspekte finden sich auch in den hier ausgestellten, unterschiedlichen Arbeiten der Künstlerin und des Künstlers wieder. Von der Fotografie herkommend, haben beide ihre Praxis über einen starren oder technischen Medienbegriff hinaus in den breiteren Rahmen des „Fotografischen“ entwickelt. In diesem als post-medial zu verstehenden Arbeitsbereich sprengen Abdruck, Prozessspur oder Lichtzeichnung die engeren Grenzen der ikonischen Abbildung, wie sie Fotografien als Repräsentationen gemeinhin oft zugeschrieben werden. Der medial breiter gefasste Begriff des „Fotografischen“ öffnet das Gezeigte zur poetischen Mehrdeutigkeit oder Zeichenhaftigkeit hin. So entfalten Vovan und Tomiyasu in den scheinbar glatten Oberflächen fotografischer Abzüge Vielschichtigkeit – manchmal Doppelbödigkeit.

more…

Gabrielle Schaad (im Juni 2018)

Hayahisa Tomiyasu
NA T 250 LR
2016–2017, Serie
Pigment Print, je 85 × 65 cm, Auflage: 2 + a.p. 1
Hayahisa Tomiyasu, NA T 250 LR, 2016–2017
Edition, Auflage: 10 + 2 a.p.
29 × 22 cm, Pigment Print
Anna Vovan
Webcam drawings
2018, Griechenland_Thessaloniki_Aristoteles-Platz
Panorama-Blick auf den Platz vom Electra Palace Hotel
MEZ + 1STD
Glas, pigmentierter Marker, Holzleiste
110 × 160 cm und 15 × 21 cm
Anna Vovan
untitled (Cape), untitled (Phantom)
2018, 50 × 35 cm, gerahmt, Pigment Print
Hayahisa Tomiyasu

2018, 8 Bilder, Pigment Print
je 22,5 × 17 cm, Auflage: ∞
Anna Vovan, untitled (Narziss)
2018, 50 × 35 cm, gerahmt, Pigment Print
english

Die liegende Acht

“Infinity“ — the symbol, not the word, forms the title of Anna Vovan and Hayahisa Tomiyasu’s joint exhibition at Gallery b2. The shape of a lazy eight alludes to both a formal representation of endless motion and the semiotic capacity of signs in general. Both of these aspects resurface in the different works exhibited by the artists. With photography merely as a point of departure, both artists have expanded a more rigid and technical definition of the medium into the realm of “the photographic“. The boundaries of pictorial and iconographic reference — which often restrict the definition of photography to that of a representational medium — are greatly expanded upon in this post-medial approach which produces works that are affirmative of this widened definition: imprints and reprints, processual trace material, or the transformation and manipulation of light to make drawings. The more permissive and permeable concept of “the photographic“ allows for a poetic and semiotic ambiguity. Beneath the seemingly glossy and smooth surface of the photographic print, Vovan and Tomiyasu embrace ambivalence and the unfolding of multiple layers of meaning.

more…

Gabrielle Schaad (im Juni 2018), Translation / Übersetzung: Lukas Holldorf & Katie Krol

Edition, Auflage: 10 + 2 a.p.
29 × 22 cm, Pigment Print
Hayahisa Tomiyasu, NA T 250 LR, 2016–2017
Anna Vovan, Webcam drawing, 2018
Relatively Speaking
14.1. – 18.2.2017
Letter
6.6. – 4.7.2015
as/if
21.9. – 16.11.2013